Quick Links

Überblick

Video & Schematischer Überblick

=

VR Editor

VR-Präsentationen erzeugen

=

360°

als Startpunkt

=

Zusammenarbeit

und Distribution

=

Inhalte

für Slideshows

=

Web

Web Exporter

=

Navigation

einfach & intuitiv

=

Endgeräte

Kompatibilität

=

VR-Suite Überblick

Erfahren Sie alles über die wichtigsten Fakten zur Arbeit mit der VR-Suite.

  • Erstellen einer VR-Präsentation
  • Web Export
  • Überspielen auf mobile VR-Headsets
  • Gemeinsam in einer Konferenz arbeiten
 

Schematischer Überblick  

360° als Basis

360°-Video & 360°-Foto

360°-Videos, 360°-Livestreams und 360°-Fotos sind die Basis für VR-Präsentationen. Die Anzahl an 360°-Locations ist nicht limitiert. Wir unterstützen stereoskopische Formate. 4K und 6K Playback ist abhängig von Ihrer Hardware.

Klassische Medien als Inhalte

Multimedia Slideshows

Multimedia-Inhalte werden über Slideshows integriert. Die Symbole für Slideshows können frei gestaltet und direkt in den 360°-Bildern oder 360°-Videos angezeigt werden. Wir unterstützen stereoskopische Formate. In jeder Slideshow können verschiedene Medientypen gemischt werden. Die entsprechenden Steuerelemente werden immer automatisch angezeigt, diese Einstellung kann jedoch deaktiviert werden.

Multimedia Slideshows

Multimedia-Inhalte werden über Slideshows integriert. Die Symbole für Slideshows können frei gestaltet und direkt in den 360°-Bildern oder 360°-Videos angezeigt werden. Wir unterstützen stereoskopische Formate. In jeder Slideshow können verschiedene Medientypen gemischt werden. Die entsprechenden Steuerelemente werden immer automatisch angezeigt, diese Einstellung kann jedoch deaktiviert werden.

Point of Interest

Mit Point-of-Interest Infos können Sie bestimmte Bereiche in der 360°-Standorten beschriften. POIs können auch Echtzeitinformationen anzeigen, z.B. von bestimmten Webseiten.

Point of Interest

Mit Point-of-Interest Infos können Sie bestimmte Bereiche in der 360°-Standorten beschriften. POIs können auch Echtzeitinformationen anzeigen, z.B. von bestimmten Webseiten.

Multiple Choice Quiz & Umfragen

Erstellen Sie Single- oder Multiple-Choice-Tests für die Nutzung mit oder ohne VR-Brillen. Mehrere Tests können auch über das gesamte Projekt verteilt werden.

  • Explorative Selbstlernzwecke
  • Zertifizierung von Anwendern in E-Learning-Projekten oder Sicherheitsschulungen
  • Sammeln Sie Feedback von Kunden zu Produkten, Dienstleistungen oder der aktuellen VR-Präsentation.

Multiple Choice Quiz & Umfragen

Erstellen Sie Single- oder Multiple-Choice-Tests für die Nutzung mit oder ohne VR-Brillen. Mehrere Tests können auch über das gesamte Projekt verteilt werden.

  • Explorative Selbstlernzwecke
  • Zertifizierung von Anwendern in E-Learning-Projekten oder Sicherheitsschulungen
  • Sammeln Sie Feedback von Kunden zu Produkten, Dienstleistungen oder der aktuellen VR-Präsentation.

Echtzeit 3D-Objekte

Verwenden Sie auch animierte Echtzeit 3D-Objekte als interaktive Slideshows. Mit einfachen Kopfbewegungen können sie die Objekte drehen.

Echtzeit 3D-Objekte

Verwenden Sie auch animierte Echtzeit 3D-Objekte als interaktive Slideshows. Mit einfachen Kopfbewegungen können sie die Objekte drehen.

3D-Audio

Die Verwendung von Audio kann Informationen transportieren oder die Atmosphäre verstärken. Audiofiles können stereo als Hintergrundsound oder als 3D-Sound im Raum eingebunden werden.

Welcome Text

Jede 360°-Location kann einen individuellen Begrüßungstext erhalten, der beim Öffnen kurz angezeigt wird. Damit können Sie genauer beschreiben, um welchen Standort es sich handelt.

Screensaver

Lassen Sie ein Video abspielen, wenn die VR-Brille nicht genutzt wird, um auch in den Pausen bewegte Inhalte auf den Bildschirmen zu zeigen.

VR-Klick

Sie können alle Funktionen durch das Anvisieren der Schaltflächen nutzen, ohne einen Handcontroller verwenden zu müssen. Sie lösen den VR-Klick aus, indem Sie Ihren Kopf zum Icon ausrichten und das Icon dann 1 Sekunde lang fixieren.

HotSpots

HotSpots sind Symbole in den 360°-Locations, mit denen Sie zu anderen 360°-Locations wechseln können. Diese Symbole können individuell gestaltet und sogar unsichtbar gemacht werden. Dies ermöglicht die Umsetzung vieler Ideen wie 360°-Menüs die im Photoshop oder Aftereffects gestaltet werden.

HotSpots

HotSpots sind Symbole in den 360°-Locations, mit denen Sie zu anderen 360°-Locations wechseln können. Diese Symbole können individuell gestaltet und sogar unsichtbar gemacht werden. Dies ermöglicht die Umsetzung vieler Ideen wie 360°-Menüs die im Photoshop oder Aftereffects gestaltet werden.

Location Menü

Mit dem Location Menü können Sie sehr schnell zu allen Locations wechseln. Sie können Locations gruppieren und per drag and drop in Unterordner verschieben – so lassen sich auch große Präsentation mit hunderten von Locations übersichtlich bedienen.

Location Menü

Mit dem Location Menü können Sie sehr schnell zu allen Locations wechseln. Sie können Locations gruppieren und per drag and drop in Unterordner verschieben – so lassen sich auch große Präsentation mit hunderten von Locations übersichtlich bedienen.

Tastatur

Alle Inhalte können auch direkt über die Tastatur aufgerufen werden. So kommen Sie in der Präsentationssituation auch bei Hunderten von 360°-Locations immer schnellstmöglich ans Ziel.

Tastatur

Alle Inhalte können auch direkt über die Tastatur aufgerufen werden. So kommen Sie in der Präsentationssituation auch bei Hunderten von 360°-Locations immer schnellstmöglich ans Ziel.

Touchscreen

Die VR-Suite kann auch mit Touchscreen Monitoren verwendet werden.

Touchscreen

Die VR-Suite kann auch mit Touchscreen Monitoren verwendet werden.

Editor – Erstellung von VR-Präsentationen

Highlight: VR-Editor

Nach dem starten des VR-Editors (Doppelklick auf die Space Taste) können Sie die Positionen von HotSpots, Slideshows, Sounds etc. einfach per Drag und Drop in VR verschieben. Sie können alle Konfigurationen, Textänderungen und den Upload in die Cloud einfach mit oder ohne VR-Brille durchführen.

Auto Setup

Effizienter kann man VR-Präsentationen nicht erstellen: Bereiten Sie die VR-Präsentation in Windows vor. Die Dateinamen der 360°-Medien und Slideshows werden von der Virtual Reality Suite automatisch übernommen und es wird ein kompletter Rundgang erstellt. Danach brauchen Sie nur noch in VR die HotSpots und Multimedia-Slideshows an die richtigen Stellen schieben – fertig.

Auto Setup

Effizienter kann man VR-Präsentationen nicht erstellen: Bereiten Sie die VR-Präsentation in Windows vor. Die Dateinamen der 360°-Medien und Slideshows werden von der Virtual Reality Suite automatisch übernommen und es wird ein kompletter Rundgang erstellt. Danach brauchen Sie nur noch in VR die HotSpots und Multimedia-Slideshows an die richtigen Stellen schieben – fertig.

Fine tuning in VR

360°-Medien und Multimediainhalte können einfach direkt im VR-Editor hinzugefügt oder ausgetauscht werden.

In VR oder mit der Maus lassen sich alle wichtigen Einstellungen vornehmen wie z.B. die Sichtbarkeit von HotSpots, das Ausrichten von Soundquellen, der Welcome-Text, Slideshow-Einstellungen, Menüeinträge, Textkorrekturen, Quizze erzeugen und viele weitere Funktionen.

Fine tuning in VR

In VR lassen sich alle wichtigen Einstellungen vornehmen wie z.B. die Sichtbarkeit von HotSpots, das Ausrichten von Soundquellen, der Welcome-Text, Slideshow-Einstellungen, Menüeinträge, Textkorrekturen und viele weitere Funktionen.

Individualisierbares Interface

Erstellen Sie Ihr eigenes Interface, damit es zu Ihrem CI oder zum Inhalt der Präsentation passt. Alle Elemente liegen als offene Bilddateien vor.

Individualisierbares Interface

Erstellen Sie Ihr eigenes Interface, damit es zu Ihrem CI oder zum Inhalt der Präsentation passt. Alle Elemente liegen als offene Bilddateien vor.

Save Mode

Der Editor und das Löschen von Touren kann besonders geschützt werden, damit z.B. auf einer Messe die Präsentation nicht manipuliert werden kann.

Advanced Users

Profis können noch mehr aus der VR Suite herausholen: alle Einstellungen sind auch direkt in der xml-Datei editierbar. Hier finden Sie zahlreiche weitere Einstellungsmöglichkeiten.

Zusammenarbeit

Im Konferenzmodus können Sie 360°-Umgebungen gemeinsam besprechen.

Über das Internet oder im lokalen Netzwerk wird mittels Laserpointer angezeigt, wo die anderen Teilnehmer gerade hinsehen. Besprechungen von Planungsständen, der Ist-Situation vor Ort oder von vergangenen Installationen sind damit auch über eine große Distanz leicht möglich.

Distribution

Laden Sie Ihre fertige Präsentation einfach mit der VR-Suite auf den VR-Suite Cloud Server. Alle Benutzer der kostenfreien VR-Suite App können – mit Ihrem Projekt Portal Key – Ihre neue Präsentation sofort herunterladen. Bei Android-Geräten und der Oculus Go kann die Präsentation auch per Kabel überspielt werden. Für das Überspielen per Kabel zu iOS Geräten fragen Sie bitte bei uns an.

Neu in der Version 2.2 ist das optionale Web Export Modul mit der Sie eine HTML Version Ihrer Präsentation in Webbrowsern betrachten können

Distribution

Laden Sie Ihre fertige Präsentation einfach mit der VR-Suite auf den VR-Suite Cloud Server. Alle Benutzer der kostenfreien VR-Suite App können – mit Ihrem Projekt Portal Key – Ihre neue Präsentation sofort herunterladen. Bei Android-Geräten und der Oculus Go kann die Präsentation auch per Kabel überspielt werden. Für das Überspielen per Kabel zu iOS Geräten fragen Sie bitte bei uns an.

Neu in der Version 2.2 ist das optionale Web Export Modul mit der Sie eine HTML Version Ihrer Präsentation in Webbrowsern betrachten können

Projekt Portal

Das Projektportal wird beim Start der VR-Suite angezeigt. Von diesem Bildschirm aus können Sie Ihre Projekte erstellen, herunterladen und starten.

Das Projektportal stellt eine Gruppe von Projekten dar, die mit einer VR-Suite-Lizenz verknüpft sind. Erwerben Sie zusätzliche Projekt Portale um bestimmte Zielgruppen anzusprechen oder geschützte Projekte für verschiedene Kunden anzubieten.

Projekt Portal

Das Projektportal wird beim Start der VR-Suite angezeigt. Von diesem Bildschirm aus können Sie Ihre Projekte erstellen, herunterladen und starten.

Das Projektportal stellt eine Gruppe von Projekten dar, die mit einer VR-Suite-Lizenz verknüpft sind. Erwerben Sie zusätzliche Projekt Portale um bestimmte Zielgruppen anzusprechen oder geschützte Projekte für verschiedene Kunden anzubieten.

Offline oder Cloud? Safety first!

Mit der VR-Suite können Sie vollständig offline arbeiten!

Bei sensiblen Daten kann die fertige Präsentation per Kabel auf andere Geräte überspielt werden. Im Marketing ist die online Verteilung über unseren VR-Suite-Server aber am einfachsten. Einmal auf dem Smartphone heruntergeladen, lässt sich die Präsentation dann wieder offline nutzen. Der Konferenz-Modus funktioniert auch in einem Netzwerk ohne Internetzugang. Ideal für alle Situationen bei denen Sicherheit und Zuverlässigkeit gefragt ist.

Offline oder Cloud? Safety first!

Mit der VR-Suite können Sie vollständig offline arbeiten!

Bei sensiblen Daten kann die fertige Präsentation per Kabel auf andere Geräte überspielt werden. Im Marketing ist die online Verteilung über unseren VR-Suite-Server aber am einfachsten. Einmal auf dem Smartphone heruntergeladen, lässt sich die Präsentation dann wieder offline nutzen. Der Konferenz-Modus funktioniert auch in einem Netzwerk ohne Internetzugang. Ideal für alle Situationen bei denen Sicherheit und Zuverlässigkeit gefragt ist.

Mirror via Network

Sehen und gesehen werden.

Synchronisieren Sie das Bild der kabellosen VR-Brillen (Samsung GearVR, Zeiss VROne oder Cardboard) zu einem stationären PC, an dem ein Fernseher angeschlossen ist. So können Sie auf Messen verfolgen, welche Inhalte gerade betrachtet werden, und Sie können beratend am Rundgang teilnehmen.

Mirror via Network

Sehen und gesehen werden.

Synchronisieren Sie das Bild der kabellosen VR-Brillen (Samsung GearVR, Zeiss VROne oder Cardboard) zu einem stationären PC, an dem ein Fernseher angeschlossen ist. So können Sie auf Messen verfolgen, welche Inhalte gerade betrachtet werden, und Sie können beratend am Rundgang teilnehmen.

Guided Tour

Kleiner Pfeil mit großer Wirkung: einfacher orientieren.

Der kleine Pfeil zeigt immer zu dem HotSpot, der zur nächsten 360°-Location führt. So verirrt man sich in einem Rundgang weniger und Ihre Kunden können nach und nach alle 360°-Locations erleben. Natürlich lässt sich diese Hilfe auch deaktivieren.

Guided Tour

Kleiner Pfeil mit großer Wirkung: einfacher orientieren.

Der kleine Pfeil zeigt immer zu dem HotSpot, der zur nächsten 360°-Location führt. So verirrt man sich in einem Rundgang weniger und Ihre Kunden können nach und nach alle 360°-Locations erleben. Natürlich lässt sich diese Hilfe auch deaktivieren.

Web-Export

Web Export

Das Web-Export Modul unterstützt die Basis Funktionen der VR-Suite. Es erzeugt aus Ihrem VR-Suite Projekt eine WebVR Version, die auf Ihrer Webseite eingebunden werden kann. Die Ansicht ist in allen gängigen Browsern möglich und entsprechend für diese optimiert, egal ob Desktop oder mobiles Gerät. Zudem passt sich die Darstellungsqualität dynamisch an die Displaygröße und die Leistung Ihrer Hardware an.

Web Export

Das Web-Export Modul unterstützt die Basis Funktionen der VR-Suite. Es erzeugt aus Ihrem VR-Suite Projekt eine WebVR Version, die auf Ihrer Webseite eingebunden werden kann. Die Ansicht ist in allen gängigen Browsern möglich und entsprechend für diese optimiert, egal ob Desktop oder mobiles Gerät. Zudem passt sich die Darstellungsqualität dynamisch an die Displaygröße und die Leistung Ihrer Hardware an.

Und das alles kann ich einfach selber machen?

Oculus Rift

Oculus Quest

Windows PC Non-VR

HTC Vive

Mac OSX

Oculus Go

Google Cardboard

SteamVR Windows MR

Samsung GearVR

Zeiss VR One

Unterstütze Geräte

Oculus Rift, Oculus Rift S, Oculus Go, Oculus Quest*

Samsung GearVR (getestet mit Galaxy S6 und S7)

SteamVR HTC Vive, Windows MR

Non-VR Windows PC, Mac OSX*, Smartphones, Tablets

Cardboard (getestet mit Galaxy S6 und S7, >iPhone 7)

*beta

Systemvoraussetzungen

Zum Erstellen einer Präsentation benötigen Sie einen Oculus-konformen Windows 10-PC. Ohne Headset ist ein nicht zu alter Business-Laptop sehr oft stark genug. Bitte testen Sie die Testversion vor dem Kauf. Außerdem sollten alle neueren Apple-Computer gut funktionieren (ohne VR-Headset).